16. BOULEfestival Hannover

Diese Nachhaltigkeistinitiativen präsentieren sich im Rahmenprogramm der Pfingsttafel 2013:

Internationale StadtteilGärten Hannover

Internationale StadtteilGärten HannoverDer Verein Internationale StadtteilGärten Hannover e.V. erreicht in seinen vier interkulturellen Gärten in den Soziale-Stadt-Gebieten Sahlkamp und Hainholz mit seinem Angebot etwa 400 Kinder und Erwachsene unterschiedlichster ethnischer Herkunft.

Durch die gemeinsame Gartenarbeit bieten wir im sympathischen Umfeld der Pflanzen eine Plattform um Gemüse an- und Vorurteile abzubauen. Zwei der Gärten im Sahlkamp befinden sich auf Dächern von Tiefgaragen und bilden einen schönen lebendigen Kontrast zu den Hochhäusern, die sie umgeben. Im Bienengarten wird das Thema Stadtimkerei praktisch gelehrt und die Honiggläser danach schnell geleert! Der Teegarten in Hainholz lädt bei Teestunden und Kultur-Veranstaltungen zur Muse ein und 2014 wird gegenüber im Rübenacker dann ein neuer interkultureller Gemüsegarten eröffnet.

Am Tag der offenen Tür am 23. Juni 2013 sind die Sahlkamp- Gärten ab 11Uhr für das interessierte Publikum geöffnet. Herzliche Einladung!

Internationale StadtteilGärten Hannover e.V.
Schwarzwaldstraße 33b
30657 Hannover
0511 / 260 4110
info@isghannover.de
www.isghannover.de

Dritte Welt Forum in Hannover e.V.

Wir informieren, vernetzen und bewegen Menschen und Gruppen in der Region Hannover, die sich für die „weite Welt“ interessieren und dafür einsetzen (wollen), dass sie gerechter, gemeinsamer und lebenswerter wird.
Wir suchen Menschen, die ...

Treffen für Interessierte voraussichtlich am Donnerstag, 23.05.2013 um 19:00 Uhr, Umweltzentrum, Hausmannstr. 9 - 10. Wir bitten um Anmeldung!
info@3wfhannover.de
0511-1640321
www.3wfhannover.de

Biowerkstatt Bildung und Projekte

Die 2013 gegründete Biowerkstatt Bildung und Projekte entwickelt Bildungsangebote zu Themen aus Umwelt, Ernährung, Demografischer Wandel, Klima und Energie. Über Fragen, Storytelling und praktisches Tun werden Menschen an komplexe Sachverhalte und Technologien herangeführt und für Sichtweisen des Denkens und Handelns im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung sensibilisiert.

Der Bio-Alchimisten-Garten

Internationale StadtteilGärten Hannoverist ein Experimentier- und Schaugarten im urbanen Raum. Er vermittelt alle Phasen des gärtnerischen Kreislaufs: vom Humusaufbau nach Terra Preta-Technik über den Anbau von Gemüse, Kräutern, Blumen, Obst bis hin zur Ernte, Verarbeitung, Zubereitung und zum Essen in Gemeinschaft. Reststoffe werden wieder in Erde „verwandelt“.

Die Terra-Preta-Technik

ist eine indianische Kulturtechnik aus Amazonien zum Aufbau von Dauerhumus. Neu konzipiert ist sie eine Schlüsseltechnologie für Problemlösungen in den Bereichen Nahrungsmittelversorgung bei steigender Bevölkerungszahl, Ressourcenschonung, Erhalt der Artenvielfalt, Klimaschutz und Abwasserentsorgung.

Als Prototyp ist der Bio-Alchimisten-Garten zurzeit Teil eines Bürgergartenprojekts in Hannover-Linden (www.tthannover.de Stichworte „Projekte > PAGALINO“). Angestrebt wird ein Neuaufbau auf geschütztem Terrain mit guter Verkehrsanbindung, verbessertem Design und Anbindung an eine Infrastruktur, die Bildungsarbeit ermöglicht.

Zur Gründung eines Förderkreises für den Bio-Alchimisten- Garten werden Unterstützer aus der Wirtschaft und Gesellschaft gesucht!

Ansprechpartnerin:
Andrea Preißler-Abou El Fadil
Biowerkstatt Bildung und Projekte,
Postfach 710148,
30541 Hannover
Telefon: 0511 - 21 54 946,
Fax: 0511 - 21 54 918,
Mobil: 0162 - 10 79 175
E-Mail: ap@biowerkstatt-net.de
Internet: www.biowerkstatt-net.de

Ein Vermehrungsgarten für Hannover

Globales Lernen in Niedersachsen

BOULEfestival Hannover 2013 · © G5 Netz Verlag Hannover 2012-13 · Impressum · Webdesign: noethel.com
Doppelkorn Bio Bäckerei Herrenhäuser Privatbrauerei Jazzclub Hannover Bauteilbörse Hannover
Lotto-Sport-Stiftung Fahrgastfernsehen planetboule